Das deutsche Glücksspielgesetz und seine Auswirkungen auf No Account Casinos

Es war zu erwarten, dass die Gesetze zum Online-Glücksspiel, die Deutschland verabschiedet hat, nicht ewig Bestand haben würden. Das hat sich 2020 bewahrheitet, als die Bundesregierung den Staatsvertrag überarbeitete, um endlich etwas iGaming zu erlauben. Die neuen Regelungen sind 2021 in Kraft getreten und ermöglichen der deutschen Öffentlichkeit endlich den Zugang zu echten und sicheren Online Casino Spielen.

Nach den neuen Glücksspielgesetzen in Deutschland erhalten Online-Anbieter die Möglichkeit, eine landesweite Lizenz zu beantragen. Eine neue Institution wird eingerichtet, um den neuen Online-Markt zu regulieren und zu überwachen. Es sieht alles nach Sonnenschein und Regenbogen aus, aber Berlin hat auch einige interessante Maßnahmen beschlossen.

deutsche Glücksspielgesetz

Die rechtliche Situation auf dem deutschen Glücksspielmarkt bis Juli 2021

Da Deutschland zu den fünf größten Volkswirtschaften der Welt gehört, sollte man meinen, dass das Land über eine ausgedehnte Online-Wettbranche verfügt. Die Realität sieht jedoch ganz anders aus. Deutschland ist eines der wenigen europäischen Länder, das iGaming in keiner Weise reguliert oder gar erlaubt.

Nach den vorherigen deutschen Glücksspielgesetzen waren Online-Wetten in der gesamten Bundesrepublik verboten – ausgeschlossen waren natürlich staatliche Lotterien und landbasierte Spielhallen.

Der Glücksspielstaatsvertrag besagte, dass alle Formen von Glücksspielen im Internet verboten sind. Das hat sowohl Spielbanken als auch Sportwetten eingeschlossen. Es gab keine Zulassungsmöglichkeiten, Vorschriften oder gar Richtlinien für die Betreiber, sondern nur ein absolutes Verbot.

Auf der einen Seite wollten einige Staaten das Verbot um jeden Preis aufrechterhalten und sind nicht bereit, in dieser Frage Kompromisse einzugehen. Auf der anderen Seite gab es eine langsam wachsende Gruppe von Bundesländern, die über Alternativen zu einem totalen Verbot von Online Casinos nachdachten.

Diese Länder – wie Schleswig-Holstein – waren für eine grundlegende Änderung der Glücksspielregulierung in Deutschland. Sie wollten eine bundesweite Lizenzierung von Online Casinos einführen und drängten daher darauf, dass so schnell wie möglich wichtige Entscheidungen über das weitere Vorgehen getroffen werden.

Die fortschrittliche Haltung Schleswig-Holsteins hatte ihren Ursprung in seiner Ausnahmestellung innerhalb der Glücksspielgesetzgebung in Deutschland und seinen eigenen Erfahrungen mit der Regulierung von Online-Sportwetten und Online Casino-Spielen.

Ursprünglich waren nur 15 der 16 deutschen Bundesländer Teil des Staatsvertrags. Das Land Schleswig-Holstein hatte zunächst eine eigene Glücksspielregelung, die die Vergabe von Lizenzen für Online-Glücksspiele, einschließlich Sportwetten und Online Casinos, erlaubte – schließlich trat Schleswig-Holstein ein Jahr später dem damals gültigen Staatsvertrag bei.

In der Zeit, in der das schleswig-holsteinische Glücksspielgesetz in Kraft war, wurden 48 Lizenzen für den Betrieb von Sportwetten und Online Casinos vom Staat vergeben.

Was genau hat sich für deutsche Spieler seit dem 1. Juli 2021 geändert?

Nachdem die Idee von Online Casino-Spielen jahrzehntelang belächelt wurde, war es schwer zu glauben, dass der Gesetzgeber den Betreibern die volle Freiheit gewähren würde. Daher gibt es strenge Beschränkungen für das, was die Unternehmen seit dem 1. Juli 2021 anbieten dürfen.

Zum Beispiel sind die Einsätze an Spielautomaten auf 1,00 € pro Spin begrenzt. Außerdem muss die bequeme Autoplay-Funktion moderner Video-Slots abgeschafft werden. Jackpots können nicht an Spielautomaten gebunden werden, was zweifellos diejenigen enttäuschen wird, die auf den progressiven Mega Moolah-Preispool gehofft haben.

Die deutsche Spielbankbranche steht vor einer Zeitenwende. Was früher ein sehr offener Online-Glücksspielmarkt war, wird jetzt zu einem sehr eingeschränkten Markt. Jetzt können deutsche Spielerinnen und Spieler im Ausland spielen und sich neue Alternativen suchen. Das Angebot an Online-Glücksspielen außerhalb Deutschlands ist riesig und Werbeangebote sind ein Muss für neue und regelmäßige Spieler.

Auch Online-Sportwetten sind betroffen. Die Live-Wettmärkte beschränken sich nämlich darauf, das Ergebnis und den nächsten Torschützen zu tippen. Außerdem wird es auf allen Wettseiten eine Einzahlungsgrenze von 1000 € geben, was High Roller zum Heulen bringen wird.

Eine Reihe von Betreibern hat davor gewarnt, dass eine vorgeschlagene Steuer von 5,3 % auf den Umsatz von Online-Spielautomaten und -Poker zu einem niedrigen Kanalisierungsgrad führen wird. Entain, Flutter Entertainment und die Novomatic-Tochter Greentube haben eine Studie über die möglichen Auswirkungen der Maßnahme in Auftrag gegeben.

Die Ergebnisse dieser Studie, die von Goldmedia veröffentlicht wurden, legen nahe, dass die Steuer dazu führen könnte, dass 49 % der Spieler/innen auf Schwarzmarktseiten spielen.

Niemand bezweifelt, dass sich die deutsche Wettszene nach diesen neuen Entwicklungen zum Besseren wenden wird. Dennoch sind die neuen deutschen Glücksspielgesetze restriktiv und werden es dem Markt nicht ermöglichen, sein volles Potenzial zu entfalten. Wir können nur hoffen, dass die Zukunft neue und aufregende Veränderungen für die junge Branche bringen wird.

Welche Auswirkungen hat das auf Casinos ohne Konto?

Pay N Play ist ein innovatives Produkt für Spieler in Casinos ohne Anmeldung zur Zahlungsabwicklung, das 2017 von Trustly eingeführt wurde. Die neue Glücksspielregulierung hat an sich erstmal keinen negativen Einfluss auf diese Casinos ohne Konto. Allerdings haben seit dem 1. Juli 2021 schon einige Pay n Play Casinos den deutschen Markt verlassen, da er sich für sie nicht mehr gelohnt hat.

Spieler in Schweden, Finnland und Deutschland mit einer elektronischen Identifikationsnummer (BankID) können den Dienst derzeit nutzen. Eine Ausweitung auf weitere der 29 europäischen Märkte, die von Trustly casino bedient werden, wird in Kürze erwartet.

Deutsche Glücksspielanbieter können jetzt neue Kundenkonten registrieren, Einzahlungen annehmen und Auszahlungen abwickeln, ohne dass die Kunden selbst ein Konto registrieren müssen.

Da sich die Online-Glücksspielbranche in den letzten Jahren revolutioniert hat, sind Pay N Play Casinos, auch bekannt als Spielbanken ohne Konto oder ohne Registrierung, zum Branchenstandard geworden. Die Bequemlichkeit einer Spielbank ohne Konto und die Sicherheit, die den Spielern geboten wird, machen Pay N Play Casinos zu einer unschlagbaren Option.

Last Updated on November 19, 2021 by Max Deranker